[go to navigation] [go to breadcrumb] [go to content] [go to footer]

FreeBSD - Das Betriebssytem für Server

Nachfolgend haben wir ein paar, aus unserer Sicht, nützliche Tipps rund um FreeBSD aufgeführt.
Wir hoffen, für den einen oder anderen ist etwas interessantes dabei.

Über Hinweise und Anregungen freuen wir uns natürlich.

PHP Lokalisierung auf deutsch einstellen, z.B. für strftime()

Installiert man PHP unter FreeBSD, so fällt irgendwann auf, dass die Funktion strftime("%A", mktime()) anstatt eines deutschen Wochentages den englischen Namen ausgibt. 

Abhilfe schafft hier die Vorsteinstellung in der php.ini:

intl.default_locale = "de_DE.UTF-8"

Um herauszubekommen, welchen String man für sein System übergeben muss, kann man folgenden Code benutzen:

$locale_de = setlocale (LC_ALL, 'de_DE@euro', 'de_DE', 'de', 'ge', 'de_DE.UTF-8'); 
echo $locale_de;
setlocale(LC_ALL, $locale_de);
echo "heute ist: ".strftime("%A %d.%m.%Y", mktime());
MySQL Tuning

Sehr gut zum Einstellen von MySQL eigent sich das Programm tuning-primer.

In /usr/ports/databases/tuning-primer befindet sich der Port.

Nach einem: make install clean kann tuning-primer aufgerufen werden. gibt man die MySQL Benutzerdaten ein, durchläuft das Tool diverse Tests und gibt Hinweise auf Verbesserungen, die in der Datei /etc/my.cnf erfolgen können.

Der Datenbankserver sollte bereits einige Tage laufen, um aussagekraftige Ergebnisse zu erhalten.

portfind, kleines Skript zur einfacheren Suche im Portstree

Folgendes Skript, als /usr/local/bin/portfind gespeichert, erleichtert uns das Auffinden von Software in den FreeBSD-Ports.

 #!/bin/sh
current_dir=`pwd`
cd /usr/ports
make search name="$1" | grep "Path:" | sed -e /Path:/s//" --->"/
cd "$current_dir"

Bsp:

sectorbyte# portfind mc-light
---> /usr/ports/misc/mc-light

… so muss Hosting sein.